Musik & Spiel Blog

Pesme iz Međimurja – Lieder von der Mur-Insel

Im Norden Kroatiens liegt zwischen Drau und Mur ein Gebiet, welches auf Kroatisch Međimurje genannt wird. Hier hat sich eine spezielle Art des Volksliedes erhalten, das Međimurska popevka. Dies war historisch vorwiegend ein von Frauen praktizierter Solistengesang. Heutzutage wird er von Einzelpersonen und Gruppen, Männern und Frauen, in gesanglichen, vokal-instrumentalen, instrumentalen, monophonen und mehrteiligen Interpretationen aufgeführt. Die Texte sind von großer Bedeutung, es gibt traurig-melancholische, humorvolle und religiöse Popevkas. Die Kulturform wird in einem breiten Spektrum sozialer Kontexte praktiziert. Frauen dienen oft als Mentoren bei der Weitergabe der Praxis an jüngere Generationen. Međimurska popevka wurde 2018 in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Der jugoslawische Komponist Marko Tajčević, der viele Jahre als Chorleiter tätig war und an der Musikakademie in Belgrad Musiktheorie und Komposition lehrte, ließ sich immer wieder von der südslawischen Folklore inspirieren. Er bearbeitete auch einige der Melodien aus Međimurje für Klavier. So entstanden die Lieder von der Mur-Insel, aus der einige in unserem Sommerkonzert zu hören sein werden.

Hier schon einmal ein kurzer Vorgeschmack: